Liebe Turnkameraden

 

Am 13. Januar hat der Bundesrat entschieden, die Massnahmen zur Pandemiebekämpfung gesamtschweizerisch teilweise zu verschärfen und bis zum 28. Februar zu verlängern. Dies bedeutet für den MTV Seon, dass bis Ende Februar weiterhin kein normaler Turnbetrieb möglich sein wird. Die Turnhallen bleiben geschlossen. Der Vorstand hat an seiner gestrigen Sitzung festgehalten, dass aufgrund der weiter eingeschränkten Gruppenbildung Freiluftaktivitäten nicht sinnvoll durchzuführen sind und hat sich folglich schweren Herzens dazu durchgerungen, vorderhand darauf zu verzichten. Sobald sich die Vorgaben der Behörden etwas lockern, werden wir darauf zurückkommen.

 

 

Der Entscheid des Bundesrates wirkt sich auch auf unsere für den 19. Februar geplante Generalversammlung (GV) in der Waldhütte aus. Eine Durchführung ist im üblichen Rahmen nicht möglich. Statutengemäss muss die GV jeweils im ersten Quartal des Kalenderjahres abgehalten werden. Da eine weitgehende Lockerung der Restriktionen im März aus heutiger Sicht unwahrscheinlich erscheint und da im MTV Vorstand zwei Posten neu zu besetzen sind, möchte der Vorstand die GV im 1. Quartal abwickeln. Dazu sind allerdings neue Wege in der Organisation notwendig.  Die Versammlung erfolgt ohne physische Präsenz der Mitglieder. In der ab dem 20. Januar verschickten Einladung (per E-Mail oder schriftlich) werden neben der Traktandenliste, dem Protokoll der letztjährigen GV auch weitere Informationen über die Art und Weise der Durchführung mitgeteilt. Ab dem 10. Februar erfolgt die Zustellung der benötigten Unterlagen. Die vorgesehenen Abstimmungen sind bis am 26. Februar zu tätigen.  Am 1. März treffen sich drei Vorstandsmitglieder zur Auswertung der abgegebenen Stimmen. Ab dem 2. März werden die Mitglieder auf den verwendeten Kommunikationswegen informiert.

 

 

Tönt alles vielleicht etwas umständlich – aber wir schaffen das!

 

 

 

Häbet Sorg, bliibet gsund!

 

Im Namen des Vorstandes

Jürg Sterchi

16.01.2021

 

***********************